Jade Meridian Massage


Wohlbefinden für den Körper und die Seele

Jade (vom chin. Yù)
ist die mittlerweile weltweit übliche Bezeichnung von Mineral-Gemengen, gebildet überwiegend aus Jadeit bzw. (im Grunde fälschlich) dem weicheren Nephrit, die in ganz spezieller Menge und Struktur auftreten müssen, um als der Schmuckstein Jade zu gelten.
In China ist Jade schon seit mindestens 8.000 Jahren im Gebrauch; und mit der Zeit entwickelte sich sogar ein regelrechter Kult darum. Auch in Europa, im pazifischen Raum, im östlichen Mittelmeerraum und insbesondere in Mittelamerika wurde Jade bereits vor Jahrtausenden verarbeitet.

Mythos Jade

Jade - das ist ein Edelstein von einmaligem Mythos und symbolischer Kraft. Seit Jahrtausenden übt er wegen seiner Schönheit aber auch wegen seiner vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten eine ganz besondere Anziehungskraft auf die Menschen aus.

Seit ungefähr 8.000 Jahren ist der Edelstein mit dem dezenten Fettglanz, der neben vielen feinen grünen Nuancen auch in weißen, grauen bis schwarzen, gelben, orangen und zartvioletten Farben vorkommt, bekannt. In früher Zeit wurde er allerdings eher wegen seiner Zähigkeit geschätzt, die ihn zu einem idealen Material für Waffen und Geräte machte. Doch bereits 3.000 v. Ch. galt Jade in China als yu, als "königlicher Edelstein".

In der langen Kunst- und Kulturgeschichte des riesigen chinesischen Reiches hatte Jade immer eine ganz besondere Bedeutung - vergleichbar etwa derjenigen, die Gold und Diamanten im Abendland besaßen. Man verwendete Jade sowohl für feinste Objekte und Kultfiguren wie auch als Grabbeigaben für hochrangige Mitglieder des Kaiserhauses. Auch heute noch gilt dieser Edelstein als Sinnbild für das Gute, Schöne und Kostbare. Er verkörpert die konfuzianischen Tugenden Weisheit, Gerechtigkeit, Barmherzigkeit, Bescheidenheit und Mut, symbolisiert aber auch das Weiblich-Erotische. Der Besuch eines Jademarktes, ob in Hongkong oder Rangoon, oder einer der von Christie´s organisierten Hongkonger Jade-Auktionen vermittelt eine Ahnung von der Bedeutung, die dieser Edelstein für die Menschen Asiens besitzt.

Jade - der Heilstein
Eigenschaften: Die alte chinesische Kultur hat die Jade schon seit Jahrhunderten verehrt. Jade gilt als Heilstein der Gesundheit, des Wohlstands und der Langlebigkeit. Er hilft ebenfalls zur Steigerung der Tapferkeit, der Weisheit, der Gerechtigkeit, der Gnade, des Seelengleichgewichts, der Ausdauer, der Liebe, der Treue, der Demut, der Großzügigkeit, der Ruhe und der Harmonie.

Zu den gemeinsamen Eigenschaften aller Jadefarben gehört die Fähigkeit der Daseinserleichterung. Das hilft zur Beseitigung der störenden Gedanken und der negativen Energien. Kommt dem Herz sowohl im körperlichen als auch geistigen Sinne des Wortes sehr zugute. Der Jade Heilstein ist ein sehr beschützender Stein und bewahrt dessen Träger vor Gefahren. Jade setzt uns mit unseren Erdenenergien und unseren körperlichen Instinkten in Verbindung. Jade ist ein demütiger Stein.

Volksheilmittel:
Jade wirkt auf Lungen, Herz, Thymus, Immunsystem, Nieren und Blutentgiftung ein. Obwohl alle Jadearten gewisse heilende Wirkungen haben, wird jede Farbe gewissen Organen und Beschwerden zugeordnet. Stärkt die Filter- und Reinigungssysteme des Körpers und trägt zur Ausscheidung von Giftstoffen bei.

Feng Shui:
Jade wird in positiven Richtungen angewandt und bringt ein langes und glückliches Leben. Im Mittelbereich für Ausgeglichenheit und Harmonie, im nordöstlichen Bereich für Weisheit und im südwestlichen Bereich, zugunsten der Liebe und der Partnerschaft, eingesetzt. (Man muss sicherstellen, in diesem Bereich immer zwei Steine gemeinsam zu verwenden, niemals einen einzigen oder drei).

Geschichte: Es gibt zwei Sorten Jade- der Jadeit (NaAlSi2O6) und der Nephrit (Ca2[MgFe]5Si8O22[OH]2. Nephrit weist die gleichen Heilkräfte, wie der Jadeit, auf, dennoch sind seine Farben weicher und weniger durchscheinend, als beim Jadeit; Nephrite ist die häufiger verbreitete Jadesorte.

Jade ist in mehreren Farben erhältlich: grün, blau, schwarz, violett, weiß, gelb sowie einer rötlichen und einer bräunlichen Abart. Jede einzelne Art mit einem etwas verschiedenen Anwendungsbereich.

Grüne Jade:
Am häufigsten verbreitet. Wirkt auf das Nervensystem sehr beruhigend ein. Die Farbe grün stellt das Leben oder den Wachstum dar. Hilft dabei, die Leidenschaften in einer nützlichen Weise zu lenken und die Liebe leichter zum Ausdruck zu bringen.

Rote Jade:
Ein leidenschaftlicher und aktiver Stein. Dabei wird zur Vorsicht geraten: ihre belebende Einwirkung kann so stark sein, sodass der Träger aufgeregt wird und seine Wut zum Ausdruck bringen möchte. Kann dazu helfen, diese Gefühle zu entnehmen und mit ihnen zu Recht zu kommen. Man sollte die rote Jade einsetzen, um Dampf abzulassen und um Spannung abzubauen.

Jade Meridian Massage in Kombination mit der Traditionellen Chinesischen Medizin

Die Jade Meridian Massage ist eine energetische Behandlungsform, welche westliches und östliches Denken miteinander kombiniert. Schwerpunkt der Massagetechnik mit Jade ist das rund 5.000 Jahre alte Wissen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) sowie dessen Akupunkturlehre.
Es gibt rund 360 Akupunkturpunkte, die auf Meridianen (Energieleitbahnen) liegen, die ähnlich wie Lichtschalter funktionieren. Während die Akupunktur gezielt einzelne Punkte mit Nadeln behandelt, wird bei der Meridian Massage ohne Nadeln und somit unblutig gearbeitet. Gleichzeitig werden nicht nur die einzelnen Punkte, sondern der gesamte Meridianverlauf behandelt.

Als Meridiane bezeichnet man in der chinesischen Medizin Energiebahnen, durch die Energieströme (Qi) fließen und nach eigenen speziellen Regeln den gesamten Körper versorgen und einen Energiekreislauf bilden. Beschwerden wie Schmerzen, Krankheiten, aber auch Akne, Fußpilz oder Cellulitis entstehen demnach, wenn der Energiefluss gestört ist. Bestimmte Regionen im Körper werden dann entweder mit zu viel oder zu wenig Energie versorgt. Daraus entstehende Energiemängel oder Energiestaus führen schließlich - früher oder später - zwangsläufig zu Fehlfunktionen.

Das Gefühl während der Behandlung

Die Toleranzschwelle für Schmerzen ist sehr unterschiedlich. Mit normalem Druck durchgeführte Massagen wird von den meisten Menschen angenehm, von einigen unangenehm wahrgenommen. Nur wenige Patienten empfinden Massage als (leicht) schmerzhaft. Im Bereich unserer Wohlfühlmassage wird komplett auf die Schmerzfreiheit wert gelegt, deshalb werden die Druckpunkte nur leicht mit Jade-Körpern massiert, aber dafür umso häufiger. Dadurch tritt nach kurzer Zeit ein sehr angenehmes Gefühl auf, das im Körper wie ein wohlige und warme Leichtigkeit empfunden wird.

Jade ist als Heilstein bekannt für seine entgiftende, heilende und stärkende Wirkung auf den gesamten Organismus. Dadurch kann diese Chi-Energie tiefer in das Gewebe und die Muskelschichten eindringen, um den Körper und den gesamten Organismus in seiner Regeneration zu unterstützen.

Die Jade-Massagerollen gleiten vom Kopf über die Wirbelsäule entlang bis zu den Füssen und massieren den Körper mit sanftem Druck. Dabei wird die Durchblutung angeregt, die Muskulatur gelockert und Verspannungen gelöst. Die angenehme Berührung bringt Ihnen höchste Entspannung und Wohlbefinden für Körper und Seele.

Entspannen Sie, tanken Sie neue Energie, lassen Sie sich verwöhnen und tun Sie gleichzeitig etwas für Ihre Gesundheit.