Bauchakupunktur


Der chinesische Professor Bo Zhi Yun hat vor ca. 30 Jahren mit der Bauchakupunktur eine moderne, äusserst wirksame Weiterentwicklung der klassischen Akupunktur gefunden, die in Europa noch kaum bekannt ist. In Deutschland wurde die Bauchakupunktur von Professor Dr. Heping Yuan eingeführt.Wegen der guten Wirkung und der minimalen Schmerzen ist die Bauchakupunktur in China inzwischen bei den Patienten sehr beliebt und hat sich schnell verbreitet. Ihr Einsatzgebiet ist vielfältig und wird z.B. bei Verdauungsproblemen, Schlafstörungen, akuten oder chronischen Schmerzen, Depressionen, Frauenleiden etc. mit gutem Erfolg angewendet.

Es gibt bei der Bauchakupunktur zwei Methoden mit unterschiedlichen Behandlungskonzepten. Diese beruhen auf langjährigen traditionell chinesischen Erfahrungen, beinhalten unterschiedliche Denkweisen des Herangehens. Eine Methode bezieht sich auf die Behandlung von inneren Erkrankungen, die zweite Methode auf die Behandlung psychischer Probleme. Bei der jeweiligen Anwendung dieser oder jener Methode wird Ihnen alles vor Ort genauestens erläutert.

Der Bauch hat in der Akupunktur eine besondere Bedeutung: Der wichtigste Punkt "Ren 8" entspricht dem Bauchnabel. Hier befindet sich auch der Dantian, der wichtigste Körperpunkt der chinesischen Medizin im Körperzentrum. Und über die Bauchdiagnostik (Hara-Diagnostik) in der japanischen Medizin werden Akupunkturpunkte gefunden und der Therapieerfolg überprüft.

Der Bauch ist wie Ohr, Schädel und Hand ein Mikrosystem, über dessen Akupunkturpunkte sich lokale und systemische Störungen und besonders auch chronische Krankheiten einfach und erfolgreich behandeln lassen.

Die Bauchakupunktur ist:

- sicher: Die verwendeten Nadeln sind dünn und werden nicht tief gestochen. Die Gefahr, dass Bauchorgane verletzt werden, ist äußerst gering.

- schmerzarm: Dünne Nadeln spürt der Patient kaum. Diese Behandlung eignet sich deshalb v.a. bei Patienten,
die Angst vor Nadeln haben.

- einfach: Über den Bauchbereich können Sie alle inneren Organe und den ganzen Körper behandeln.