Gesund durch die Coronazeit

Der Körper ist ständig im Kampf. Täglich werden Tausende von Bakterien, Viren und Toxinen eingeatmet und über die Nahrungskette aufgenommen, andere dringen durch Schnitte und Kratzer in uns ein. Sie bemerken diesen Kampf nicht, aber Ihr Immunsystem kämpft ständig, unbemerkt und oft unbeachtet. Der menschliche Körper verfügt über eine starke Grundimmunität und ist der Schlüssel zur Bekämpfung der Angriffe, auch der Kampf gegen eine Covid-19 Infektion benötigt ein starkes Immunsystem.

Wenn man bei uns von „Mens sana in corpore sano“, dem Spruch des gesunden Geistes in einem gesunden Körper spricht, ist das innere Gleichgewicht in der chinesischen Medizin sehr wichtig. Ausgehend von einem gesunden Geist und einer gesunden Seele, dem Gleichgewicht Yin und Yang und der inneren Lebenskraft, die Qi genannt wird und durch den Körper über sogenannte Meridiane fließt.Laut der Lehre der TCM ist der Körper gegen äußere Einflüsse gefeit, wenn das Qi – die Körperenergie – gleichmäßig von einem Organ zum nächsten und von Kopf bis Fuß fließt. Jedes Element hat seine gewisse Funktion im Körper. Ist ein Element zu schwach oder zu stark, kann das Qi nicht richtig fließen, was zu Inhomogenität führt. Das neue Coronavirus sieht in der chinesischen Medizin „böse und feucht“ aus, deshalb benötigt der Körper für den Kampf gegen die Infektion ein starkes körpereigenes Immunsystem.

Was bedeutet Immunität?

Die Immunität, allgemein als Widerstand bekannt, bezieht sich auf die Fähigkeit des Körpers, internen und externen medizinischen Faktoren zu widerstehen und die Gesundheit des Körpers aufrechtzuerhalten. Es kann eine Vielzahl von Mikroorganismen wie Bakterien, Viren, Lyteris, Mycoplasma, Chlamydien und so weiter widerstehen. Diese Immunität wird in unseren Lebenszyklen Schwankungen unterworfen sein und sich immer wieder verändern.

Unter normalen Umständen ist das Immunsystem von Säuglingen und Kleinkindern nach der Geburt noch nicht vollständig entwickelt und anfällig für Krankheiten, insbesondere für einige Infektionskrankheiten. Auch das Abschwächen von Abwehrkräften bei älteren Menschen, was eine Schwächung der natürlichen Immunität nach sich zieht, hat Auswirkungen auf die Gesundheit und das körpereigene Immunsystem.

Zusätzlich zu diesen natürlichen Umständen können auch persönliche Situationen zu einem Rückgang der Immunität führen, wie z.B. emotionale Anspannung, Alkoholismus, Angst, körperliche oder psychische Stresssituationen. Während einer Epidemie müssen wir die körpereigene Immunität stärken und verbessern und alle Faktoren, die diese Immunität verringern können, minimieren, damit wir eine starke Basis haben können, um Krankheiten innerlich zu bekämpfen und gesund zu bleiben.

Welche Faktoren hängen mit der Stärke der menschlichen Immunität zusammen? Wie kann die Immunität verbessert werden?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Immunität zu stärken:

- Aktive Stärkung der Immunität: wird hauptsächlich durch Impfung erreicht, stimuliert den Körper mit Antikörpern oder einer abgeschwächten Form des Erregers gegen Infektionen, wodurch der Körper resistenter wird und im Regelfall eine Immunität erzielt wird.
Da die Entwicklung eines Impfstoffs ein sehr komplexer und aufwendiger Prozess ist, und es sich diesmal bei Covid-19 um ein neu entdecktes Virus handelt, gibt es bis jetzt keinen Impfstoff. Gegenwärtig kann man diesen Weg nicht zur Erreichung einer Immunität verwenden.

- Passive Stärkung der Immunität: Einige Experten schlugen vor, schwerkranke Patienten mit dem Plasma von Patienten in der Erholungsphase zu behandeln und die kritische Situation der Patienten umzukehren. Die ist eine Methode, bei der wir einige antivirale Substanzen, die im Plasma eines Patienten während der Erholungsphase enthalten sind, direkt in den Körper des Patienten eingeben, um seine Immunfunktion zu verbessern. Die dadurch entstandenen Antikörper sind vom Immunsystem gebildete Eiweißmoleküle, die an das Virus andocken und es bekämpfen. Einige davon, sogenannte neutralisierende Antikörper, können die Erreger sogar unschädlich machen. Diese Plasmatherapie erzielt im Wesentlichen eine passive Immunität, und ist eine zusätzliche Option für die Behandlung schwerer Krankheitsfälle.

- Immunmodulation: Es geht darum, die abnehmende Immunität durch einige Immunverstärker zu verbessern, um eine antiepidemische Wirkung zu erzielen, z. B. mit chinesischen Kräutern wie Wolfsbeere, Ginseng, Astragalus, Ganoderma lucidum usw. sind alle gute Immunmodulatoren. Man kann es verwenden, um die Immunität während oder nach der Epidemie zu verbessern und die eigene Gesundheit zu erhalten.

Wir sollten jedoch nicht nur unser körperliches Immunsystem, sondern auch unser mentales System stärken, indem wir darauf achten nicht nur negative Nachrichten und Gerüchte aufnehmen und anfangen klar zu filtern, ob das, was erzählt wird, wirklich mit unserem Umfeld übereinstimmt. Ebenso für sich zu entscheiden, ob man mit Ängsten und Panik reagiert, oder versucht lösungsorientiert und vernünftig zu handeln.

Während der Coronazeit erhalten wir eine Vielzahl von Informationen aus verschiedensten Kanälen, die zumeist negative Informationen sind, was zu einer Zunahme von Panik und Spannung führt. Viele Menschen leiden unter Schlaflosigkeit, Angst, Appetitlosigkeit, hohe Blutdruck und Herzrhythmusstörungen, was im medizinischen Bereich als Stress oder Stressreaktion bezeichnet wird. Wenn man sich lange Zeit in einem Stresszustand befindet, kann dies zu Herzinsuffizienz, Bluthochdruck, Diabetes und sogar zu Tumoren führen. Angesichts von psychischem Stress und Körperschäden muss man aktiv daran arbeiten, diese Situationen zu kontrollieren, um die Schädigung des Immunsystems und des Körpers zu verringern.

Wenn man in innerem Frieden und Harmonie bleiben kann, wird dies die Widerstandskraft des Körpers gegen Krankheiten stärken. Die Corona Epidemie wird sicher nach einer gewissen Zeit vorübergehen und beseitigt werden, aber um unsere Immunität für die Zukunft zu stärken und unsere Gesundheit zu erhalten, muss man vorbeugend umfassende Maßnahmen ergreifen, um für kommende Herausforderungen körperlich gestärkt zu sein.

Hier sind zum Abschluss noch ein paar Ansätze, die jeder umsetzen kann, um seine Widerstandsfähigkeit zu verbessern:

- Gönnen Sie Ihrem Körper genug Schlaf und ausreichend Ruhe, um Energie aufzutanken und den Körper durch diese Erholungsphasen zu stärken. Vermeiden Sie Übermüdungssituationen.

- Nehmen Sie sich Zeit für eine angemessene Entspannung und Unterhaltung, dies ist notwendig, um die körperliche und geistige Müdigkeit und auftretende Anspannungen zu beseitigen.

- Prüfen Sie Ihre Ernährungsgewohnheiten und stellen Sie eine gesunde Ernährung sicher, dies ist ein wichtiger Baustein, um Ihre Gesundheit zu verbessern.

- Bewegen Sie sich - Bewegung verbessert die Schlafqualität, Bewegung steigert die körperliche Vitalität und stärkt das Immunsystem. Wichtig ist, dass Sie Fitnessaktivitäten auswählen, die zu Ihnen und Ihrem Gesundheitszustand passen, z,B. Spaziergänge, Radfahren, Tai Chi usw.

- Atmen Sie bewusst - durch bewusstes, langsames und tiefes Ein- und Ausatmen wird eine beruhigende Wirkung und eine angenehme Entspannung erreicht. Machen Sie mind. einmal täglich Atemübungen.

- Nutzen Sie die Möglichkeiten der chinesischen Medizin zur Prävention - Akupunktur, Moxibustion und Schröpfen usw. sind traditionelle Methoden, die das Qi regulieren, Meridian-Blockaden beseitigen, das gesamte Körpersystem regulieren und das Yin & Yang ausgleichen können.

Seitenanfang - Startseite