Volkskrankheiten


Eine einheitliche Definition von Volkskrankheiten existiert zwar nicht, denn alle Krankheiten betreffen das Volk im Sinne von Bevölkerung.
In Deutschland gelten vor allem Herz-Kreislauf- und Krebserkrankungen, Diabetes und neurodegenerative Erkrankungen sowie Rückenleiden als so genannte Volkskrankheiten, die eine hohe Krankheitslast verursachen. Auch Allergien, Gicht, etliche Hauterkrankungen und Migräneanfälle sind in einem weiten Teil der Bevölkerung weit verbreitet.

Sie führen häufig zu Arbeitsunfähigkeit, krankheitsbedingten Fehlzeiten und Pflegebedürftigkeit. Da setzt die TCM mit ihren Methoden an, die dazu noch fast frei von Nebenwirkungen ist.

Allergien - Bluthochdruck - Gicht - Hauterkrankungen - Krampfadern - Krebs

Migräne - Osteoporose - Rheuma - Arthritis - Schlafstörungen - Tinnitus