Hormonstörungen


Hormonstörungen und TCM

Wenn Yin und Yang im Ungleichgewicht sind, können Hormonstörungen die Folge sein, mit körperlichen und seelischen Auswirkungen. Diese äußern sich bei Frauen besonders belastend im prämenstruellen Syndrom PMS oder während der »Wechseljahre« als klimakterisches Syndrom.

Symptome des PMS (Auswahl)
Antriebslosigkeit - Angstzustände - Krämpfe im Unterbauch - Rückenschmerzen - Kopfschmerzen - Migräne - Gewichtsveränderungen - Wassereinlagerungen

Klimax-Beschwerden (Auswahl)
Hitzewallungen und Schweißausbrüche - Reizbarkeit und depressive Verstimmungen - Konzentrationsschwäche - sexuelle Unlust - trockene Scheidenwand - Entzündung der Scheidenhaut - häufige Entzündungen von Harnröhre und Blase - Inkontinenz - Verdauungsprobleme wie Durchfall oder Verstopfung - Haarausfall oder störender Haarwuchs im Gesicht - Schlafstörungen

Behandlungsmethoden

Akupunktur, Schröpfen und Moxibustion
chinesische Kräutertherapie
Ernährungsberatung nach den fünf Elementen

Einen interessanten Pressebericht über die Akupunkturanwendung bei Hormonstörungen finden Sie hier:

http://derstandard.at/1250691386758/Studie-Nadeln-gegen-Hormonstoerungen-bei-Frauen


Seitenanfang - Startseite
Menopause - Wechseljahre - Menstruationsbeschwerden - Ovarialzysten